Vielen Dank!

Norditalien und seine Spezialitäten

Liebe Weinfreunde!

Unsere letzte Weinreise führte uns nach Norditalien in die Genussregionen schlechthin – Südtirol und das Piemont; und welche Jahreszeit eignet sich hier besser als der Herbst!?

Im kleinen aber feinen Südtirol mit seinen Höhenlagen von 200 – 1000m gedeihen Weinreben, aus denen zu 98 Prozent DOC Weine erzeugt werden! Diese Region mit seinen rund 5.400ha unter Reben stehender Fläche beheimatet sage und schreibe ca. 5.000 Weinbaubetriebe. Da verwundert es nicht, dass rund 70% des Weines in Südtirol genossenschaftlich produziert wird. Hier in Südtirol stehen Genossenschaften wie u.a. die Kellerei Kurtatsch für höchste Qualität und Sorgfalt. Die Weißweine aus Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Chardonnay, aber auch der Weißburgunder, Gewürztraminer und sogar Riesling spielen hier mit 60% des erzeugten Weines sogar eine größere Rolle als die Rotweine. Neben den autochthonen roten Sorten Vernatsch und Lagrein gedeihen der Merlot und auch der Cabernet Sauvignon wunderbar. Die Rotweine wie der Südtiroler Vernatsch sind oftmals leichte und fruchtbetonte, nach Veilchen duftende Weine, die gekühlt wunderbar zur Jause mit Speck und Kaminwurzen munden. Kulinarisch bietet Südtirol seinem Besucher eine unglaubliche Vielfalt.

Im Piemont mit seinen ca. 48.000ha Rebfläche regiert König Nebbiolo. Das Piemont (italienisch „Piemonte“ bedeutet „am Fuß der Berge“) mit seinen sanften Hügellandschaften, den oftmals kalkig, mergeligen Böden und dem milden Klima ist die ideale Heimat für diese edle und anspruchsvolle Rebe, die extrem langlebige und würzige Weine ergibt, die wir im Barolo und Barbaresco so schätzen. Mit 90% stellen die roten Rebsorten generell im Piemont den Löwenanteil. Spannende Sorten wie der Barbera mit seinen leichteren, fruchtigen Weinen und der feinfruchtige, recht säurearme Dolcetto finden im Piemont ebenso ihre perfekte Heimat. Das Piemont im Herbst ist ein „Must“ für alle Genießer. Wenn Sie zu dieser Jahreszeit einmal in Turin über den Porta Palazzo Markt geschlendert sind, ist der 7. Genusshimmel zum greifen nah; Steinpilze, Trüffel, Schinken- und Käsesorten in ungeahnter Hülle und Fülle.

Auf den ersten Blick betrachtet könnten unsere beiden Weinregionen also unterschiedlicher kaum sein und dennoch sind sie eng verbunden in dem einen, wesentlichen Punkt; die Qualität und nicht Quantität der Weine steht absolut im Fokus!! Also begleiten Sie uns auf unserem Marktbummel in Norditalien!

Hier finden Sie einen kleinen Beitrag zu unserem Abend: https://www.weinambiente.de/blogs/news/norditalien-und-seine-spezialitaten

Hier finden Sie unsere ausgewählten Weine und Speisen: https://www.weinambiente.de/pages/norditalien-und-seine-spezialitaten-1

Kerstin Niess, Boris Kavsek und das Team vom WeinAmbiente